HARZLIFE.TV

  
   Der Video-Reiseführer durch den Harz

Eine Nachtwanderung auf der Roßtrappe

Werbung

Nachtwanderung Rosstrappe
Nachtwanderung Rosstrappe
Nachtwanderung Rosstrappe

Eine Nachtwanderung auf der sagenumwobenen Roßtrappe bei Thale • Szenen aus dem Video (Bilder links)


An einem stürmischen und dunklen Herbstabend führt uns der Weg zur Roßtrappe. Dieser beinahe senkrecht aufragende Granitfelsen markiert zusammen mit den sogar noch etwas höheren Felsklippen des Hexentanzplatzes den Ausgang des wild-romantischen Bodetals bei Thale. Unterwegs sehen wir die Lichter dieser Stadt, den Hexentanzplatz und natürlich den sagenumwobenen Hufabdruck, welchen das Pferd der Königstochter Brunhilde im Granitgestein hinterlassen haben soll. In das heftige Rauschen des Herbstwindes mischt sich das der tief unten im Tal entlangfließenden Bode.

Kurze Wegbeschreibung und weitere Hinweise:

Wir starten am Parkplatz vor dem Roßtrappenhotel. Dieser kostenlose Parkplatz kann von Thale, Wienrode und Treseburg aus erreicht werden. Beachten Sie bitte, daß es sich um Privatgelände handelt und verhalten Sie sich den Vorgaben entsprechend.

Zunächst werfen wir von der Terrasse des Restaurants einen Blick auf das nächtliche Thale. Nach einer kurzen Wegstrecke erreichen wir einen durch ein Geländer gesicherten Aussichtspunkt. Wir blicken von diesem Standort hinüber zum Hexentanzplatz. Dort sind inmitten der beinahe vollkommen schwarzen Nacht hell erleuchtete Gebäude erkennbar. Man hört im Tal die Bode rauschen und auch der Wind frischt auf.

Der Weg führt uns anschließend weiter in Richtung des Aussichtsfelsens. Ein sehr starker Sturm wird uns nun auf dem Rest des Weges begleiten. Nach wenigen hundert Metern kommen die Felsen mit dem legendären Hufabdruck in Sicht. An diesem exponierten Ort läßt uns der Herbststurm seine volle Kraft spüren.

Der Sage nach soll die schöne Königstochter Brunhilde auf der Flucht vor dem Riesen Bodo mit ihrem Pferd vom Hexentanzplatz über das Bodetal bis zur Roßtrappe gesprungen sein. Beim Aufprall auf dem Felsen entstand dabei ein überdimensionaler Hufabdruck, während Bodo in die Tiefe stürzte. Der reißende Fluß im Talgrund erhielt in der Folge seinen Namen.

Wenige Meter vom Hufabdruck entfernt befindet sich der Aussichtsfelsen. Der Sturm übertönt das Rauschen der Bode tief unten im Tal. Der Schein der Taschenlampe fällt auf eine nahe Felsklippe mit Gipfelkreuz, ehe der Rückweg angetreten wird.

Die Wanderung auf der Roßtrappe ist nicht ganz ungefährlich und nicht für kleine Kinder geeignet. Sie sollten außerdem gut zu Fuß sein und entsprechendes Schuhwerk anziehen. Der Weg ist stellenweise sehr uneben und es besteht die Gefahr eines Sturzes. Die Mitnahme einer Taschenlampe ist bei dieser Wanderung Pflicht.

Werbung

Der Aussichtsfelsen hoch über dem Bodetal markiert den Endpunkt der nächtlichen Wanderung.

Die Navigationselemente in der linken oberen Ecke des Kartenausschnittes ermöglichen es Ihnen, die Zoom-Stufe des angezeigten Kartenteils zu ändern. Diese Funktion ist auch mit der "Maus" verfügbar, mit welcher Sie außerdem die Karte in jede beliebige Richtung verschieben können.

Die nebenstehende Karte basiert auf Geodaten von © OpenStreetMap und Mitwirkenden. Diese Daten und Karten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL)" (ODbL) zur Verfügung gestellt. Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben oder etwas im Plan verändern oder ergänzen wollen, können Sie dies auf der Webseite von OpenStreetMap melden oder die Änderung selbst vornehmen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie hier. Wer möchte, kann OpenStreetMap auch mit einer Spende unterstützen.



Mehr Infos:

Video aufgenommen am: 28. Oktober 2014
Format: 960 x 540 Pixel (qHD)
Länge: 2:50
Standorte: diverse Aussichtspunkte auf der Roßtrappe und auf dem Weg zum Aussichtsfelsen

Videos von Orten und Ereignissen in der näheren Umgebung • Eine Nachtwanderung zum GroßvaterfelsenWinternacht auf dem HexentanzplatzEine Wanderung durch das wild-romantische Bodetal zum Bodekessel

Weblink: • Die Roßtrappe bei "harzlife.de"

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen