HARZLIFE.TV

  
   Der Video-Reiseführer durch den Harz

Eine Wanderung zum Venedigerstein

Werbung

Rehberger Graben
Rehberger Graben
Rehberger Graben

Viele Harzer Sagen beruhen auf einem wahren Kern. Der Film zeigt einen von diesen auf. Wanderziel ist der Mönchstein bzw. Venedigerstein bei Schierke. • Szenen aus dem Video (Bilder links)


Die Wanderung beginnt in Schierke und folgt zunächst dem Verlauf der alten Bobbahn. Bereits unterwegs gibt es viel zu hören und zu sehen. So kreuzt z.B. das Gleis der Brockenbahn den Wanderweg.

Am Wegrand begleitet uns ein wildes Bächlein, welches laut tosends talwärts strebt. Auch Menschen haben am und auf dem Weg Spuren hinterlassen. Die Wanderer vor uns hatten es offensichtlich nicht allzu eilig... Schon wieder begegnet uns Wasser - diesmal in Form eines winzigen Teiches.

Die Brockenstraße ist erreicht. Wir sind dem Ziel schon sehr nahe und müssen nur noch ein paar hundert Meter bergauf gehen.

Ein schmaler Pfad zweigt von der Straße ab. Er führt durch sehr feuchtes Gelände hinein in die Kernzone des Nationalparks. Der Weg darf hier nicht verlassen werden.

Am Ende des Pfades sehen wir einen Felsblock und ein Hinweisschild. Wir erfahren einiges Wissenswerte über den Venedigerstein. Um die Felszeichnung zu sehen, müssen wir um den Granitblock herumgehen.

Die jahrhundertealten Vertiefungen wurden mit dunkler Farbe nachgezogen. So kann jeder mühelos die Figur erkennen. Sie weist den Weg zu einer Manganoxid-Lagerstätte. Die Glasmacher von Murano benötigten einst dieses Mineral für Verfärbungen ihrer ebenso kostbaren wie zerbrechlichen Kunstwerke.

Wir betrachten die Figur eingehend. Die Gravur ist mehr als 500 Jahre alt. Wer genau hinsieht, kann auch einen nicht nachgezeichneten Mund erahnen.

Anschließend können wir der Brockenstraße bis zum rund vier Kilometer entfernten Brockengipfel folgen oder nach Schierke zurückkehren.

Wenn Sie mit dem Auto nach Schierke anreisen, nutzen Sie einen der zahlreichen öffentlichen Parkplätze. Das Parken in der Ortslage ist an den meisten Stellen nicht erlaubt und mangels Freiflächen auch kaum möglich.

Werbung

Der Standort des Venedigersteins

Die Navigationselemente in der linken oberen Ecke des Kartenausschnittes ermöglichen es Ihnen, die Zoom-Stufe des angezeigten Kartenteils zu ändern. Diese Funktion ist auch mit der "Maus" verfügbar, mit welcher Sie außerdem die Karte in jede beliebige Richtung verschieben können.

Die nebenstehende Karte basiert auf Geodaten von © OpenStreetMap und Mitwirkenden. Diese Daten und Karten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL)" (ODbL) zur Verfügung gestellt. Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben oder etwas im Plan verändern oder ergänzen wollen, können Sie dies auf der Webseite von OpenStreetMap melden oder die Änderung selbst vornehmen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie hier. Wer möchte, kann OpenStreetMap auch mit einer Spende unterstützen.



Mehr Infos:

Video aufgenommen im August 2017
Format: 960 x 540 Pixel (qHD)
Länge: 4:09
Standorte: Wanderweg Alte Bobbahn, Brockenstraße, Venedigerstein (Mönchstein)

Videos von Orten und Ereignissen in der näheren Umgebung • Brockenbahn - Talfahrt an einem warmen SommertagDie Brockenbahn am Goetheweg nahe der Brockenstraße

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen