HARZLIFE.TV

  
   Der Video-Reiseführer durch den Harz

Die Kelle

Werbung

Kelle
Kelle
Kelle

Am Naturdenkmal Kelle • Szenen aus dem Video (Bilder links)


Die Kelle ist eine Karsthöhle in einem Waldstück namens Kellholz südwestlich von Appenrode. Sie können diese eindrucksvolle Naturattraktion von diesem Ort aus in kurzer Zeit erwandern. Alternativ eignen sich auch die Siedlungen Werna und Bischofferode als Ausgangspunkte für eine Wanderung zu diesem Karstphänomen.

Die Kelle ist das ältestes Naturdenkmal im Landkreis Nordhausen. Sie wurde bereits Ende des 16. Jahrhunderts erwähnt und ausführlich beschrieben. Im 18. und frühen 19. Jahrhundert stellte sie ein beliebtes Ziel für Touristen dar. In ihrem Inneren fanden häufig Theateraufführungen statt. Um das Jahr 1830 erfolgte jedoch der Einsturz des Deckgewölbes, womit die Kelle ihr heutiges Aussehen erhielt.

In unseren Tagen existiert von der einstmals sehr malerischen Höhle nur noch ein winziger Rest. Der Weg zu dem verbliebenen Hohlraum führt in den Einsturztrichter hinab. Unten können Sie einen Blick in die Karsthöhle werfen. Ein großer Teil des Höhlenraumes wird von einem Höhlensee eingenommen. Sein klares und kaltes Wasser ist ohne jegliches Leben.

Werbung

Kelle

Standort der Kelle

Für mehr geographische Informationen bitte die Karte anklicken.

Die nebenstehende Karte basiert auf Geodaten von © OpenStreetMap und Mitwirkenden. Diese Daten und Karten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL)" (ODbL) zur Verfügung gestellt. Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben oder etwas im Plan verändern oder ergänzen wollen, können Sie dies auf der Webseite von OpenStreetMap melden oder die Änderung selbst vornehmen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie hier. Wer möchte, kann OpenStreetMap auch mit einer Spende unterstützen.



Mehr Infos:

Video aufgenommen im Juni 2018
Format: 960 x 540 Pixel (qHD)
Länge: 2:26
Standorte: Kellholz, Karsthöhle Kelle

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen