HARZLIFE.TV

  
   Der Video-Reiseführer durch den Harz

Spur der Steine - Eine Rundwanderung um einen renaturierten Steinbruch bei Wolfshagen

Werbung

Spur der Steine
Spur der Steine
Spur der Steine

Rund um den ehemaligen Diabas-Steinbruch bei Wolfshagen • Szenen aus dem Video (Bilder links)


Der Rundwanderweg "Spur der Steine" um den ehemaligen Steinbruch beginnt am Sportplatz von Wolfshagen. Die Route ist gut ausgeschildert und auf dem ersten Abschnitt beinahe barrierefrei.

Unterwegs treffen wir auf zahlreiche Informationspunkte. Diese geben Auskunft über alles Wissenswerte rund um den Steinbruch und seine Entwicklung bis in die Gegenwart. Am ersten Infopunkt gibt es z.B. viel zum Wald als solchem zu erfahren.

Die Infrastruktur des einstigen Steinbruchs wird in unseren Tagen für andere Zwecke genutzt. In einem ehemaligen Sprengstoffbunker leben heute Fledermäuse.

Am Aussichtspunkt "Stein und Natur" endet die gut ausgebaute Wegstrecke. Wir blicken hier auf eine bizarre Landschaft, welche so gar nicht harztypisch aussieht. Im Verlauf von rund 100 Jahren hat der Mensch das Antlitz dieses Gebietes völlig verändert.

Weiter geht es über einen Waldweg. Der nächste Informationpunkt widmet sich dem Thema "Stein und Mensch".

Ein zweiter Aussichtspunkt zeigt das Steinbruchareal aus einer anderen Perspektive. Alle Infopunkte eignen sich auch gut als Rastplatz.

"Stein und Technik" nennt sich eine weitere Station auf dem Rundwanderweg. Hier befand sich einst ein Zugang zum Steinbruch. Am Wegesrand finden wir außerdem diverse Kunstwerke. Dieses wurde noch nicht Opfer der Zerstörungswut mancher Zeitgenossen.

Ein steiler Weg führt uns nun hinab. Das Steinbruchareal ist fast umrundet. Dieses Gewässer wird von den Quellen im Steinbruch gespeist. Sein Wasser fließt in Richtung Wolfshagen ab.

Das letzte Wegstück führt am Ortsrand von Wolfshagen vorbei. Wir gehen auf der Straße in Richtung Sportplatz. Dort endet die rund sieben Kilometer lange Rundwanderung an ihrem Ausgangspunkt.

Werbung

Spur der Steine

Standort des ehemaligen Diabas-Steinbruches bei Wolfshagen

Für mehr geographische Informationen bitte die Karte anklicken.

Die nebenstehende Karte basiert auf Geodaten von © OpenStreetMap und Mitwirkenden. Diese Daten und Karten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL)" (ODbL) zur Verfügung gestellt. Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben oder etwas im Plan verändern oder ergänzen wollen, können Sie dies auf der Webseite von OpenStreetMap melden oder die Änderung selbst vornehmen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie hier. Wer möchte, kann OpenStreetMap auch mit einer Spende unterstützen.



Mehr Infos:

Video aufgenommen im April 2019
Format: 960 x 540 Pixel (qHD)
Länge: 5:17
Standorte: Rund um den ehemaligen Diabas-Steinbruch bei Wolfshagen

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen