HARZLIFE.TV

  
   Der Video-Reiseführer durch den Harz

Die Sandhöhlen im Heers

Werbung

Sandhöhlen im Heers
Sandhöhlen im Heers
Sandhöhlen im Heers

Die Sandhöhlen im Heers - ein vermutlich alt-germanischer Versammlungsort bei Blankenburg • Szenen aus dem Video (Bilder links)


Die Sandhöhlen im Heers nördlich von Blankenburg sind seit jeher ein attraktives Wander- bzw. Ausflugsziel. In unseren Tagen wird dieser etwas versteckt liegende Ort vor allem am Wochenende von den Bewohnern der Region aufgesucht. Doch die markanten Felsen mit ihrem großen sandigen Freigelände weckten schon frühzeitig das Interesse der Menschen. Auf dem Platz sollen sich bereits die alten Germanen versammelt haben. Möglicherweise entstanden zu dieser Zeit auch die ersten Höhlen in dem weichen Gestein.

Kurze Beschreibung des Videos und weitere Hinweise:

Der Weg zu den Sandhöhlen führt durch das Waldgebiet Heers. Auf einer großen Lichtung sehen Sie zahlreiche Sandsteinfelsen. In vorchristlicher Zeit sollen sich an diesem Ort die Germanen zum Thing versammelt haben. Doch auch in unseren Tagen zieht dieser eigentümliche Platz die Menschen in seinen Bann.

Die Sandhöhlen sind seit langem ein beliebtes Ausflugsziel der ortskundigen einheimischen Bevölkerung. Alle Wände weisen unübersehbare Spuren menschlichen Einflusses auf. Die Felsen laden zum Klettern ein. Das weiche Material inspiriert außerdem viele Besucher zu künstlerischen Darstellungen.

In das weiche Gestein wurden diverse Hohlräume hineingearbeitet. Wann dies geschah, läßt sich nicht mehr genau datieren. Alle Höhlen sind für jedermann frei zugänglich.

An zentraler Stelle befindet sich eine markante Felsformation. Sie sieht aus wie eine Kanzel. Für einen Redner wäre dies jedenfalls ein idealer Standort.

Eine schwer erreichbare Höhle liegt an der Westseite der Lichtung. Der Eingang eignet sich nur für sehr schlanke Zeitgenossen. Man kann aber auch durch eine Deckenöffnung in das Innere der Sandsteinhöhle gelangen.

Die Sandhöhlen befinden sich wenige hundert Meter nordöstlich der Burgruine Regenstein. Von dort aus sind sie gut zu erkennen. Dennoch gestaltet sich der Weg dorthin für ortsfremde Personen etwas schwierig. Der gleichförmig aussehende Wald mit seinen unzähligen Wegen birgt die Gefahr, am Ziel vorbei zu laufen. Sie sollten daher genau auf die Ausschilderung achten.

Auf Satelliten- bzw. Luftaufnahmen ist die Lichtung mit den Höhlen dagegen als heller Fleck im dunklen Waldgebiet sehr leicht ausfindig zu machen. Es empfiehlt sich daher, besonders beim erstmaligen Besuch der Sandhöhlen moderne Navigationsmittel zu verwenden.

Am Waldrand nahe der Gaststätte im Heers gibt es einige Parkmöglichkeiten. Folgen Sie dazu aus dem Stadtgebiet der entsprechenden Beschilderung. Sie können auch den Parkplatz unterhalb der Burgruine Regenstein nutzen.

Werbung

Die Sandhöhlen im Heers bei Blankenburg

Die Navigationselemente in der linken oberen Ecke des Kartenausschnittes ermöglichen es Ihnen, die Zoom-Stufe des angezeigten Kartenteils zu ändern. Diese Funktion ist auch mit der "Maus" verfügbar, mit welcher Sie außerdem die Karte in jede beliebige Richtung verschieben können.

Die nebenstehende Karte basiert auf Geodaten von © OpenStreetMap und Mitwirkenden. Diese Daten und Karten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL)" (ODbL) zur Verfügung gestellt. Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben oder etwas im Plan verändern oder ergänzen wollen, können Sie dies auf der Webseite von OpenStreetMap melden oder die Änderung selbst vornehmen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie hier. Wer möchte, kann OpenStreetMap auch mit einer Spende unterstützen.



Mehr Infos:

Video aufgenommen im April 2015
Format: 960 x 540 Pixel (qHD)
Länge: 4:08
Standorte: Sandhöhlen im Waldgebiet Heers nördlich von Blankenburg

Videos von Orten und Ereignissen in der näheren Umgebung • Die Burgruine RegensteinEin Abend mit den Wikingern auf dem RegensteinDie Wikinger auf der Burgruine Regenstein - Ein Ostersonntag bei den "Nordmännern"Ein Abendspaziergang durch Blankenburg (Teil 1)Ein Abendspaziergang durch Blankenburg (Teil 2)


Weblink: • Die Sandhöhlen im Heers bei "harzlife.de"

 Diese Website verwendet Cookies von Drittanbietern. Mehr Informationen